Frohe Weihnacht und ein

glückliches Jahr 2017
 

Liebe Globetrotter*innen,
ein weltweit turbulentes Jahr 2016 liegt hinter uns. Trotz vieler besorgniserregender Ereignisse war 2016 in anderen Bereichen ein richtig gutes Jahr. Besonders für uns in Deutschland! In diesen stürmischen Zeiten ist es mir ein Anliegen zum Fest der Liebe und Mitmenschlichkeit einige meiner Gedanken mitzuteilen: 

Auf vielen unserer Reisen erleben wir hautnah, wie privilegiert wir in Westeuropa leben. In einer Studie der Boston Consulting Group hat man sich viel Mühe gemacht, die Lebenssituation auf globaler Ebene zu quantifizieren. Zusammengefasst kann man sagen, uns geht es besser als 96% der Menschheit und wir in fast allen Kriterien Weltklasse sind.  Mit "Wohlstand" und "besser" wird in der Studie der Mix aus Lebensqualität, Nachhaltigkeit, Verfügbarkeit von finanziellen Ressourcen beschrieben und die Fähigkeit, wie gut wir darin sind, diesen Wohlstand auch in Lebensqualität und persönliches Glück umzusetzen. Mittelmäßig sind wir im internationalen Vergleich aber leider darin, den Wohlstand auch gerechter auf alle Gruppen unserer Gesellschaft zu verteilen. Das bedeutet konkret, dass einem nennenswerten bis erheblichen Teil der in Deutschland lebenden Menschen die bei uns übliche Lebensqualität und das damit verbundene Lebensglück verwehrt bleibt.

Ich persönlich bin sehr überzeugt davon, dass  die europa- wie weltweite ungleiche Verteilung zur zunehmenden Stärkung der Gruppierungen am rechten Rand des politischen Spektrums geführt haben. Das Gleiche gilt auch im globalen Maßstab - nicht nur für die 60 Millionen Menschen die weltweit auf der Flucht sind. Denn ein Großteil unseres Wohlstandes und den finanziellen Möglichkeiten unserer Lebensqualität gründen sich auch auf den Ressourcen und Schulden der Länder und Menschen, die am unteren Ende der globalen Wohlstandsskala leben und sehr hart arbeiten. Mehr Teilhabe an der global-wirtschaftlichen Entwicklung wäre dringend von Nöten.

Soziale wie wirtschaftliche Teilhabe ist einer der christlichen Grundwerte, die durch das Fest der Liebe und durch das Symbole von St. Martin unseren Kindern gelehrt werden soll. Denken wir daran und handeln danach, wenn wir an diesen Tagen sorgenvoll auf die Entwicklungen der letzten Monate und hoffnungsvoll in unsere Zukunft blicken.

Das sehr große Privileg, dass wir durch unsere Reisen - wenn auch nur für ein paar Wochen im Jahr aber mit großem Urlaubsvergnügen - fast überall auf dieser Welt am Leben anderer Menschen teilhaben können und fast immer äußerst freundlich empfangen werden, sollte uns zeigen, wie groß das Paradies ist, indem wir in Mitteleuropa leben dürfen. 

Daran sollten wir denken, wenn wir erleben, wie Teile unserer Gesellschaft versuchen Anderen eine angemessene Teilhabe an unserem Leben in Deutschland zu versagen. Wir haben die Aufgabe, diesen Mensch die Angst zu nehmen und die Ursachen der Angst zu beseitigen.

Ich wünsche Ihnen ein freundenvolles und friedliches Fest im Kreise Ihrer Lieben und ein hoffnungsvolles und glückliches Jahr 2017
Ihr Chris Hug-Fleck

---

PS: Die oben genannten Prozentzahlen stammen aus einer weltweiten angelegten Studie der Boston Consulting Group, die Sie unter http://www.bcg.de/documents/file142793.pdf nachlesen können.

---

Unsere Highlights im Frühjahr 2017?

9 Tage Fotoreise Islandwinter

9 Tage Fotoreise Island

Diese Winter-Fotoexkursion konzentriert sich auf den faszinierenden Highlights im Süden Islands. Große, teils vereiste Wasserfälle, dampfende Geysire und heiße Quellen, weite schwarze Strände und gletscherbedeckte Vulkane…Tauchen Sie ein in die winterliche Landschaft einer weltweit einmaligen subarktischen Küstenlandschaft und genießen Sie die erholsame Ruhe der kalten Jahreszeit. Mit etwas Glück beobachten Sie nachts die schönsten Phänomene des arktischen Winters: Aurora Borealis, die mystischen Polarlichter.

Höhepunkte

• Kleingruppenreise bis max 5 Teilnehmer im winterlichen Island

• Viel Zeit zum Fotografieren, zur richtigen Zeit im richtigen Licht

• Fotoreise in eine Welt voller Kontraste und tiefer Natureindrücke

• Ein Feuerwerk der Motive: Feuer, Erde, Eis und Wasser

Mehr...

---

13 Tage Fotoreise mit fotoforum-Akademie und Hurtigruten zum Nordkap

Fotoreise mit Hurtigruten nach Norwegen

Dieses Angebot gilt bis 8.1.2017

Fotoreise mit Hurtigruten und der "fotoforum Akadmie " nach Norwegen: Begleiten Sie uns zu einer weltweit einmaligen Foto-Workshop-Reise: Vom 11. bis 23. April 2017 fahren wir der MS Nordnorge von Bergen nach Krikenes an der russischen Grenze und wieder nach Bergen zurück. Dabei legen wir in 34 norwegische Häfen an, erleben das faszinierende Land im Süden mit aufkommendem Frühling und den Norden im Winter.

noch 4 Plätze ab 2.825,- € p.P. inkl. Vollpension und komletter An- und Abreise ab Ihrem nächstgelegenem Bahnhof

Mehr...

---

Ausblick:

11 Tage AZOREN Exkursion im April 2017

Erscheint in Kürze: Botanisch-geologische Exkursion auf die Azoren vom 2. bis 12. April 2017. Wir informieren Sie baldmöglichst. Vorabinformationen auf Anfrage.

---

Für weitere Informationen zu diesen Angeboten und unseren weiteren Destinationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Am besten Sie schreiben uns per Mail Ihre Fragen, die wir Ihnen dann sehr zeitnah beantworten werden.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr World geographic-Team

---