Fotoreisen Island

Home/Fotoreisen/Fotoreisen Island

Island – die herbe Schönheit Europas. Die zweitgrößte Insel des europäischen Kontinents verdankt seine Existenz dem Auseinanderbrechen des Superkontinents Pangea und der Öffnung des Nordatlantiks. Die atemberaubende Weite der Landschaft und die leuchtenden Farben der Natur mit ihren schnaufenden Feuerbergen halten auf einer Fotoreise nach Island so manche Leckerbissen bereit.

Island ist ein Land voller Kontraste. An sich ist die Insel durch die tektonischen Unruhen ein riesiger Vulkan, der sich aus den unruhigen Wogen des Atlantiks in den Himmel emporstreckt. Etwa dreißig aktive Vulkane machen Island zu einem Eldorado für Fotografen, Naturliebhaber und Wissenschaftler. Verschiedene vulkanische Erscheinungen, zum Beispiel am Myvatn, zaubern ein wahres Feuerwerk an Motiven: Krater, Spalten und erstarrte Lavaseen. Ein weiterer Hotspot zum Fotografieren ist der berühmte Vulkan Eyjafjallajökull, an dessen Fuß sich die beiden Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogarfoss befinden. Durch seinen Ausbruch im Jahr 2010 erlangte der Vulkangletscher weltweite Bekanntheit. Aber der Süden Islands bietet noch andere Gelegenheiten um abwechlungsreiche Fotostops einzulegen. Zum Beispiel auch am Kap Dyrhólaey – hier fällt der Blick besonders auf den Leuchtturm, die lagunenartigen, sandigen Buchten, die als Lebensraum für viele Seevögel dienen. Die Küsten sind gesäumt von atemberaubenden Fjorden und Buchten. Die leuchtend bunten Häuser erinnern an die Vergangenheit Islands als Seefahrernation.

Gletscher, Vulkane und brodelnde Thermalfelder

Infrastruktur

Wetter in Island