Reisen und den persönlichen CO2-Ausstoß kompensieren:
Geht das überhaupt? Ja! Nicht direkt aber indirekt. Logisch wird wie bei allen Transportmitteln CO2 erzeugt. Ob mit der Bahn, dem Auto, beim Fliegen, ja selbst beim Radfahren und zu Fuß! Was wir jedoch tun können, wir bei allen anderen Aktivitäten auch, wir können an anderer Stelle Projekte unterstützen, die zur CO2-Reduktion beitragen und über diesen Invest zum Ausgleich unserer klimarelevanten Aktivitäten effektiv beitragen.
„atmosfair“ ist dabei einer der großen internationalen Partnern. So können Sie schon für rund 28,- € einen Flug Frankfurt-Island und zurück CO2 neutralisieren. Wir wollen jedoch bewusst einen solchen Betrag nicht automatisch in unsere Reisepreise integrieren. Wir appelieren vielmehr an Ihr Umweltbewusstsein, diesen Schritt selbst zu tun. Denn Bewusstsein steht immer vor jeder Veränderung. Natürlich können Sie auch alle anderen Aktivitäten kompensieren. So z.B. Ihre Autokilometer. Es ist günstiger als Sie danken.
Wenn Sie möchten, dass wir das für Sie übernehmen tun wir das sehr gerne!


Energieversorgung:
Umweltschutz ist überall ein wichtiges Thema und jedes Unternehmen sollte dazu Stellung nehmen. Wir versorgen uneren Firmensitz mit 100% Öko-Strom und 100% Öko-Gas.
Dadurch gönnen wir allein durch den Ökostrom über 3200 Kilogramm und durch Öko-Gas gegenüber fossilen Energieträgern nochmals rund 7000 Kilogramm Kohlendioxid (CO2) pro Jahr einsparen. Das allein bewegt noch nicht die Welt, aber die größte Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und: Es setzt Signale, unterstützt Menschen in den ärmeren Teilen der Welt durch Unterstützung unseres Versorgers polarsternwww.polarstern-energie.de


 Klimaneutral drucken:
Wenn es schon betriebswirtschaftlich unumgänglich ist Druckerzeugniss auf papier herzustellen, lassen wir diese Druckschriften ausschließlich in Druckereien mit Ressourenschonendem und äußerst rationalem Arbeitsablauf in Deutschland drucken. Das sichert Arbeitsplätze und verringert massiv die Transportentfernungen gegenüber ausländischen oder gar außereuropäischen erstellten Druckschriften. Über CO2 reduzierende Projekte wie Aufforstungen und Ökostromprojekten wird so die beim Druck entstandene Kohlendioxidbelastung an anderer Stelle wieder kompensiert.

Download

Beispielprojekt in Ghana

Durch die Einführung von effizienteren Kochöfen kann dort, wo am effektievsten CO2 aus der Atmosphäre gebunden werden kann, auch am besten Atmoshärenschutz betrieben werden und der Boden und der U
Ghana.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB] Unsere Druckerei arbeitet dabei mit der firstclimate consulting AG zusammen, die die Kompensationsquantitäten ermittelt und die Erträge in ausgesuchte Projekte investiert.


Ressourcenverbrauch:
In unserem Betgriebsablauf achten wir auf möglichst geringen Ressourcenverbrauch. Das fängt bei der Wahl der Energieversorgung an, geht über die Ablage, Verzicht auf opulente Büroausstattung, Kopien und Ausdrucken und endet bei einer konsequenten elektronischen Kommunikation.