Wander-Erlebnis-Reise Lanzarote

ReisebeschreibungDetailprogrammWeitere InformationenKarte
Eine Genuss- und Wanderreise für Lebensliebhaber – geführt von Reisefotograf und Globetrotter André Schumacher. So haben Sie die Kanaren noch nie gesehen!
Lanzarote ist die schwarze, vulkanischste, steinigste und exotischste Kanareninsel. Sie ist alt und verwittert, große Höhenunterschiede gibt es nicht. Die Tagesetappen messen zwischen 10 und 15 Kilometern. Das lässt Raum für die kraftvolle Architektur César Manriques, für Flamenco und Jazz, für preisgekrönte Restaurants – und den besten Wein der Kanaren. Eine echte Genussreise!

Lanzarote ist winzig, 58 Kilometer lang und 20 Kilometer breit – mit dem Auto wäre das in einer Stunde abgefahren. Doch wie an keiner anderen Stelle auf dem Planeten ist hier der Vulkanismus spürbar: Im September 1730 öffnete sich unvermittelt die Erde in der Nähe von Timanfaya und ein enormer Berg erhob sich aus ihrem Schoß. Der Ausbruch dauerte sechs Jahre und war der größte in der Geschichte des Vulkanismus –  danach waren 11 Städte verschwunden, 32 neue Krater ent-standen, und Lanzarote war zu ¾ von Lava bedeckt.
Manch einer mag sich beim Anblick der archaischen, schwarzen Landschaft fragen, warum gerade diese Insel zu einem so anziehenden Reiseziel geworden ist. An einem Morgen in La Geria kann man es erahnen: Es muss etwas mit der Kargheit der Landschaft, mit der Leuchtkraft der Architektur, mit dem Wechsel von Licht und Farbe zu tun haben –  und mit der unvergesslichen Ruhe, die dieser Insel immer noch eigen ist.

Highlights

  • zwei Nächte auf der einsamen Insel La Graciosa
  • weltweit einzigartige Weine
  • ein Tag mit der rechten Hand von César Manrique
  • Flamenco und Champus im El Chupadero
  • preisgekrönte Restaurants und atmosphärische Landhotels
1. Tag – Anreise
Individuelle Anreise nach Arrecife. Sie werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen empfangen und fahren gemeinsam nach Puerto del Carmen, wo eine 18 m lange Motoryacht auf Sie wartet. Abseits des touristischen Trubels genießen Sie Sonne, Wein und Wellen, bevor der Abend in der Cofradía de Pescadores, einem der besten Fischlokale der Insel, endet. Unterkunft: Yacht Maype

2. Tag – Landeinwärts:  Puerto del Carmen – La Asomada
Ein Bad in kristallklarem Wasser, das Frühstück auf dem  Sonnendeck – so beginnt ein guter Morgen! Später führt eine gemütliche Einstimmungstour auf kleinen Dorfsträßchen ins Innere der Insel. Sie übernachten in einer 200 Jahre alten  Finca, hoch oben am Hang eines Vulkans, mit herrlichen Blicken über das Meer.
Unterkunft: Casa Feliz

3. Tag – Mitten durch die Feuerberge:  La Asomada – Mozaga
Lanzarote, so schrieb der spanische Schriftsteller Alberto Figueroa, ist „die Nabelschnur, die die Erde mit dem Mond verbindet“. Heute wandern Sie durch diese apokalyptische Landschaft aus Kratern und Lavafeldern – ein eindrücklicher Tag, der mit einem preisgekrönten Essen im Caserio de Mozaga ausklingt.
Unterkunft: Caserio de Mozaga

4. Tag – Wo Wein aus Asche wächst
Ihr Hotel liegt mitten in einer der beeindruckendsten Kultur-landschaften der Welt, der Weinregion La Geria. Den Bewoh-nern dieses kargen Landstrichs ist das Kunststück gelungen, Landbau ohne Bewässerung entdeckt zu haben. Hunderttau-sende Trichter überziehen die schwarze Lavalandschaft, und in jedem steckt eine Rebe. Zahlreiche Bodegas laden hier zur Weinprobe ein. Die urigste von allen ist El Chupadero, nur über eine löchrige Pis-te zu erreichen und deshalb unzugänglich für große Busse. Das Essen ist ausgezeichnet, die Auswahl an Weinen erlesen und Alexis Lemes, der beste Timple-Spieler Lanzarotes, greift an diesem Abend auch noch für Sie in die Saiten!
Unterkunft: Caserio de Mozaga

5. Tag – Cocktails in der Unterwelt  Mozaga – Teguise
In der Mitte der Insel bildet die Wüste El Jable eine Zäsur, dahinter liegt Teguise, die älteste Stadt des Archipels. Ihr Kern ist unversehrt und steht in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz. Der Höhepunkt des Tages: Sie speisen in den Felsgärten von LagOmar. Diese Wunderwelt wurde 1972 von César Manrique für Omar Sharif erbaut, der sie noch am sel-ben Tag beim Glücksspiel wieder verlor. Am Abend lockt die Höhlenbar La Cueva mit den besten Mojitos der Insel! Unterkunft: Finca Malvarrosa

6. Tag – Spektakuläre Panoramatour hart am Kliff  Teguise – Haría
Es ist Sonntag und zwischen prächtigen Herrenhäusern, Kirchen und Klöstern findet ein riesiger Markt statt. Aus allen Winkeln tönt Musik, Kunsthandwerker stellen aus. Nach Stadtrundgang und Kaffeehausbesuch  wandern Sie über den Risco de Fa mara in das Tal der tausend Palmen. Hier liegt Haría, eines der schönsten Dörfer der Insel.
Die Ausblicke während des ganzen Tages – auf La Graciosa sowie die windgepeitschte Westküste Lanzarotes – sind atem-beraubend! Unterkunft: Casa Lola y Juan

7. Tag – Ein Tag mit Manrique
Der berühmte Künstler und Architekt César Manrique hat Lanzarote geprägt wie kein zweiter. Wer könnte das besser wissen als Bettina Bork, die bis zu seinem Tod mit ihm gear-beitet hat. Heute nimmt sie sich frei und führt Sie exklusiv durch seine wichtigsten Werke. Um den Tag angemessen zu beschließen, besuchen Sie am Abend die Casa de la Playa. Zum Rauschen des Meeres wird hier serviert, was die Fischer im Netz hatten – authentisch, frisch und lecker! Unterkunft: Casa Lola y Juan

8. Tag – Auf Königswegen zum Atlantik  Haría – Órzola
Gesprenkelt von leuchtend grünen Büschen bedeckt das Mal-país de la Corona die gesamte Nordspitze der Insel: 30 Quad-ratkilometer Schlacke, durchzogen vom längsten Lavatunnel der Welt. Auf einer faszinierenden Streckenwanderung er-kunden Sie diese bizarre Landschaft und erreichen schließ-lich das Meer. Die einzige Ortschaft weit und breit heißt Ór-zola. In einfach gehaltenen Apartments, eingebettet in einen herrlichen Garten, wohnen Sie direkt am Hafen. Unterkunft: Apartamentos Los Vientos

9. Tag – Zum Traumstrand von La Graciosa   Órzola – Pedro Barba
Per Fähre geht es auf die kleine Insel La Graciosa. Massentou-rismus ist hier noch ein Fremdwort, die Einwohner haben sich bewusst gegen die touristische Erschließung entschieden. Es gibt weder Asphaltstraßen noch Hotels, nur strohgelben Sand und türkisfarbenes Wasser. Sie wandern durch den Norden der Insel, zu einem der schönsten Strände des Archipels und erreichen am Abend die nur im Sommer bewohnte Siedlung Pedro Barba – nirgendwo sonst auf den Kanaren lässt es sich abgeschiedener leben. Sie wohnen in einer historischen Villa direkt am Strand. Unterkunft: Villa Martínez

10. Tag – Der ultimative Seelebaumelnlassenort
Wer möchte, spannt aus. Sie können aber auch auf Entde-ckungsreise gehen. Eva Maldener lebt seit vielen Jahren hier und kennt die Insel wie kaum jemand sonst: Vulkanismus, endemische Pflanzen, Gelbschnabel-Sturmtaucher – auf diesem Küstenbummel entfaltet die karge Insel ihren Reichtum. Den Abend beschließen Sie gebührend in einem der bes-ten Fischlokale La Graciosas und fahren mit dem Jeep zurück nach Pedro Barba. Unterkunft: Villa Martínez

11. Tag – Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen, wo Ihr individueller Rückflug stratet.

 

Charakter der Tour und Anforderungen

Anforderungsprofil
Lanzarote ist die schwarze, vulkanischste, steinigste und exotischste Kanareninsel. Sie ist alt und verwittert, große Höhenunterschiede gibt es nicht. Die Tagesetappen messen zwischen 10 und 15 Kilometern. Das lässt Raum für preisgekrönte Restaurants, Architektur, Musik – und den besten Wein der Kanaren.

Gepäck und Packliste
Jeder trägt seinen Rucksack selbst, es gibt keinen Gepäckservice (außer vom Flughafen zum Hotel und am letzten Tag wieder zurück). Eine der schönsten Erfahrungen des Unterwegsseins besteht darin, zu lernen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und wie könnte das besser gelingen, als wenn man das Wesentliche jeden Tag selbst trägt. Wir empfehlen ein leichtes Marschgepäck. Eine auf die jeweilige Reise abgestimmte Ausrüstungsliste erhalten Sie vor Reiseantritt, eine topographische Wanderkarte überreichen wir Ihnen am Flughafen.

Hotels und Restaurants
Sie nächtigen durchweg in den atmosphärischsten Hotels. Dies sind keine, auch noch so verlockenden Ferienanlagen am Badestrand, sondern, wo immer dies möglich ist, versteckte Juwelen und Geheimtipps, die durch ihr Design, ihren Charme, ihre Lage oder Gastronomie begeistern und aus der Masse weit herausragen. An einigen Orten haben wir Andrés nahezu unbegrenzten Fundus an Kontakten genutzt, um Türen zu öffnen, die für die meisten Menschen verschlossen bleiben. Dass wir bei der Auswahl der Adressen die lokale Bevölkerung, einen sanften Tourismus sowie den nachhaltigen Umgang mit der Umwelt unterstützen, liegt uns sehr am Herzen.

Eingeschlossene Leistungen
Ich möchte Ihnen ein unvergessliches Reiseerlebnis bieten. Schalten Sie ab, lachen Sie, genießen Sie den Moment. Nichts soll dabei stören. Ich möchte Sie deshalb auf alles einladen: Sämtliche Leistungen und Aktivitäten, Übernachtungen, Mahlzeiten und Getränke bis hin zum Kaffee am Wegesrand oder dem Whisky vor dem Schlafengehen, Transfers, Rundfahrten und Führungen, Gagen, Genehmigungen, Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren sind im Reisepreis inkludiert. Als besonderer Leckerbissen stellt Ihnen TAMRON für die Dauer der Reise kostenfrei ein Objektiv aus dem aktuellen Portfolio zu Verfügung.

Nicht enthalten
Die An- und Abreise erfolgt individuell. Warum ist das so?
Die Kanaren können seit vielen Jahren von den verschiedensten internationalen und regionalen Flüghäfen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Beneluxländern zu den unterschiedlichsten Tarifen sehr flexibel angeflogen werden. Für Teneriffa gibt es dazu noch zwei Ankunftsalternativen: Teneriffa Nord und Teneriffa Süd. Wir machen – entgegen unserer Servicebemühungen – stets die Erfahrung, dass vorreservierte Flüge nicht unbedingt die günstigsten sind und vor allem von unseren Teilnehmer immer mehr individuelle Flexibilität bei Abflug-,  Rückflugdatum und Abflugort gewünscht werden. So macht es für die Teilnehmer und uns leider keinen Sinn Flüge von bestimmten Flughäfen zu reservieren, da die tatsächliche individuelle Nachfragen bzgl. des Abflug Flughafens und der Flugdaten in aller Regel nicht passt.
Deshalb gehen unsere Servicebemühungen in folgende Richtung: Wir buchen sehr gerne für Sie zu den gewünschten Tagen und dem Flughafen ihrer Wahl ein für Sie passendes Ticket. Dabei gibt es jedoch abhängig vom Datum, Abflugort und der Airline nennenswerte Preisunterschiede. Ein Pauschalpreise inkl. Flug ist dann ohnehin nur ein Anhaltspunkt, der im individuellen Einzelfall bzgl. Flugwünsche wieder geändert werden muss. Ohne Flug haben Sie einen klaren und vergleichbaren Reisepreis. Wir sind überzeugt, dass wir auf diesem Weg ihren Wünschen besser gerecht werden können und Sie dadurch auch eine bessere Preistransparenz haben.

Klima
Lanzarote hat den wenigsten Niederschlag innerhalb der Inselgruppe. Wie auf alle Kanaren finden Sie hier ein mildes, gemäßigtes Klima vor. Der stete Nordost-Passatwind sorgt allerdings für eine dauerhafte leichte Brise, die häufig einmal an den Stränden zu spüren ist, aber sehr angenehm sein kann.

Gepäck
Jeder trägt seinen Rucksack selbst, es gibt keinen Gepäckservice (außer vom Flughafen zum Hotel und am letzten Tag wieder zurück). Eine der schönsten Erfahrungen des Unterwegsseins besteht darin, zu lernen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und wie könnte das besser gelingen, als wenn man das Wesentliche jeden Tag selbst tragen muss. Wir empfehlen ein leichtes Marschgepäck. Eine auf die jeweilige Reise abgestimmte Ausrüstungsliste senden wir Ihnen gerne zu. Eine topographische Wanderkarte der Insel sowie den traditionellen kanarischen Wanderstock, Bastón Canario, überreichen wir Ihnen am Flughafen.

Einreise und Gesundheit
Für EU-Bürger und schweizer Staats­bürger genügt  ein gültiger Personalausweis / nationale Identitätskarte. Impfungen sind keine vorgeschrieben. Dennoch sollten Sie die Standardimpfungen haben, die auch in Mitteleuropa sinnvoll sind. Besprechen Sie Ihren aktuellen Impfstatus bei Bedarf mit Ihrem Hausarzt.

Leistungen
Sämtliche Aktivitäten, Übernachtungen, Mahlzeiten und Ge tränke, Transfers, Rundfahrten und Führungen, Gagen, Genehmigungen, Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren sind im Reisepreis enthalten. Die An- und Abreise erfolgt  individuell.

Die An- und Abreise erfolgt in Eigenregie und ist nicht im Reisepreis enthalten. Gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich. Anhand Ihrer konkreten Terminwünsche und Ihres gewünschten Abflughafens erstellen wir Ihnen ein tagesaktuelles Flugangebot.

Weitere Kosten
keine, außer private Anschaffungen

TermineBuchungscodeReisepreis p.P.Buchungsstatus
25.04.-05.05.2017LANZ250420172.890,- €ausgebucht
17.04.-27.04.2018LANZ170420182.890,- €buchbar

Broschüre Kanarenreisen downloaden

Exklusive Kleinstgruppe: 5 bis 8 Gäste
Schwierigkeitsgrad: leicht

Jetzt anfragen!